Blog

Aromaküche - Wenige Tropfen zaubern ein Fest der Sinne

Aromaküche - Wenige Tropfen zaubern ein Fest der Sinne
Die meisten kennen den Wohlgeruch ätherischer Öle aus Raumdüften und Massageölen. Doch nur wenige wissen, dass ätherische Öle auch die Küche bereichern: Als Aromaöle eignen sie sich hervorragend zum Würzen und Verfeinern von Speisen und Getränken. Dafür in Frage kommen naturreine, speziell Lebensmittel zertifizierte Bio-Aromaöle, wie sie beispielsweise bei uns erhältlich sind.

 

Ein Kuchen, der nach sonnengereiften Orangen duftet, eine Lasagne mit dem Bouquet frischer mediterraner Kräuter, exotischer Safran-Reis mit einem Hauch Kardamom, eine leckere Creme, die nach Vanille und Zitrone schmeckt... Solche Köstlichkeiten lassen sich mit Aromaölen rund ums Jahr auf den Teller zaubern. Auch wenn weder Orangen noch Zitronen, weder frischer Basilikum noch Oregano, weder Kardamom noch Vanille zur Hand sind.
Man braucht dazu lediglich ein paar Tropfen hochwertiges Aromaöl. «Hochwertig » bedeutet in diesem Fall: Ätherische Öle aus kontrolliertem Bio-Anbau, die so schonend gewonnen, achtsam verarbeitet und streng geprüft werden, dass sie höchste Lebensmittelqualität garantieren.

Was in den Mund gelangt, muss unbedenklich sein. Deshalb kommen viele ätherische Öle im Handel für die Aromaküche nicht in Frage. Sie können mit billigen Ölen verschnitten sein, synthetische Zusätze enthalten oder Spuren von Pestiziden und weiteren Chemikalien aufweisen.

 

Qualität ohne Kompromisse
Wie aber findet man ätherische Öle, mit denen man Speisen und Getränke bedenkenlos aromatisieren kann? Eine sichere Lösung sind Aromaöle von Damascena. Das Schweizer Kleinunternehmen ist seit rund 30 Jahren auf die Produktion hochwertiger ätherischer Bio-Öle spezialisiert, die Lebensmittel zertifiziert sind. Die Rohstoffe stammen aus eigenen Anbauprojekten und von langjährigen Partnerunternehmen – zum Beispiel von Biobauern in Nepal, Indien, Bulgarien, Frankreich, Italien, Spanien und Marokko. Bis zu fünf Monate im Jahr bereist Damascena-Gründer und Aromatologe Marcel Kocaman die Welt, um die Qualität von Rohstoffen und Produkten vor Ort zu prüfen. Auch die Löhne und Arbeitsbedingungen der Feldarbeiter werden begutachtet und bei Bedarf optimiert. So kann Damascena vom Setzling der Pflanze über den Rohstoff und die Verpackung bis zum fertigen Aromaöl durchgängig hohe Qualität und Nachhaltigkeit garantieren.

 

Weniger ist viel mehr
Zwölf unterschiedliche Aromaöle von Damascena eignen sich hervorragend für die Aromaküche. Dabei ist folgendes zu beachten: Schwangere und Stillende sollten auf besonders intensive Aromaöle verzichten. Also beispielsweise auf Basilikum, Oregano und Thymian. Hingegen spricht nichts gegen den Einsatz sanfter Aromaöle in der Küche, wie zum Beispiel von Orange, Zitrone, Kardamom und Vanille. Ätherische Öle sind grundsätzlich äusserst sparsam zu verwenden. Sie wirken viel intensiver als gewöhnliche Gewürze. Nachwürzen ist kein Problem, Verdünnen oft knifflig! Faustregel: Ein oder zwei bis maximal vier Tropfen Aromaöl auf 250 bis 500 ml Flüssigkeit reichen. Als Trägersubstanz eignen sich beispielsweise Rahm, Butter, weitere Fette und Öle, Essig, Ei, Mayonnaise, Senf, Sojasauce oder Zitronensaft; für Desserts auch Ahornsirup, Birnendicksaft und Honig. Wahlweise kann man eine Schüssel mit einem Tropfen Aromaöl einreiben und die Zutaten einfüllen, umrühren und umgehend anrichten. Bei warmen Speisen wird das Aromaöl in der Regel gegen Ende der Kochzeit beigegeben, um die flüchtigen Substanzen des Öls zu erhalten. Ausnahmen bestätigen die Regel: Tomatensauce für Pizza oder Lasagne beispielsweise schmeckt besonders fein, wenn das intensiv-würzige Basilikumöl lange mitgeköchelt wird.

 

Schnell und gesund
Knapp bei Zeit? In einem solchen Fall kann die fixfertige «Aromaöl-Gewürzmischung » von Damascena weiterhelfen. Sie enthält Basilikum, Rosmarin, Kardamom, schwarzen Pfeffer, Koriander und Nanaminze. Kurz: Aromaöle lassen sich sehr kreativ einsetzen – alleine wie auch mit anderen Gewürzen und Kräutern, deren Geschmack sie intensiveren. Im Winter sind Aromaöle zudem eine natürliche Alternative zu frischen Kräutern. Nicht zuletzt heben die hochkonzentrierten Pflanzenessenzen aus Blüten, Früchten, Hölzern, Harzen und Wurzeln unser Wohlbefinden und fördern die Gesundheit. Zum Beispiel indem sie verdauungsanregend, beruhigend, entspannend oder sanft abwehrstärkend wirken.

Aromaöle in der Küche
Basilikum: Das ätherische Öl der beliebten mediterranen Gewürzpflanze schmeckt kräftig-würzig. Wenige Tropfen genügen, um Pizza, Nudelgerichte, Gemüseaufläufe und Brot zu aromatisieren.

 

Vanille Bourbon: Ein Hauch Vanille schmeckt fein in zahlreichen süssen und pikanten Rezepten: Von Desserts, Guetzli, Gebäck und Obstsalat über Müsli, Porridge und Smoothie bis hin zu Reis-, Poulet- und Fischgerichten. Auf Wiedersehen Vanillezucker, Willkommen naturreines Bio-Vanilleöl!

 

Oregano: Dieses wärmende Gewürz mit dem herb-aromatischen Geschmack ist ideal für Rezepte der mediterranen Küche: Beispielsweise für Pizza, Nudelgerichte, Antipasti, griechische Gyros und Salate mit Oliven, Tomaten und Feta.

 

Ingwer: Verleiht kalten und warmen Speisen der europäischen wie asiatischen Küche, Backwaren und Getränken eine milde, frische Schärfe. Warum nicht einfach mal mit Ingweröl experimentieren? Zum Beispiel für ein Schokolade- Dessert, einen Smoothie oder einen Curry mit Reis, Fisch oder Gemüse.

 

Nanaminze: Bereits ein Tropfen dieses Aromaöls reicht, um Getränken, orientalischen Gerichten und süssen Kreationen einen süss-frischen Kick zu verleihen. Wie wärs mit einem feinen Schokoladendessert mit Nanaminze?

 

Kardamom: Das belebend-exotische Aroma von Kardamom sorgt für eine Prise Asien und Arabien in der Küche. Statt Kardamomkapseln zu mörsern gibt man einen Tropfen Kardamomöl zu Desserts, Gebäck, Kaffee oder Chai-Tee.

 

Thymian: Die Pflanze, die den Bienen Freude bereitet, verwöhnt auch unseren Gaumen. Der herbe, leicht bittere Geschmack passt zu vielerlei Gerichten. Süsse Rezepte erhalten mit einem Tropfen Thymian den letzten Schliff.

 

Limette: Die kleine Verwandte der Zitrone schmeckt exotisch, frisch und fruchtig. Das macht sie zu einer idealen Zutat für Gerichte und Getränke, die einen Spritzer fruchtige Säure benötigen. Wie beispielsweise Sommerdrinks, Eis, Joghurt, Müsli, Smoothie, Kuchen und Salatsaucen.

 

Orange süss: Das lieblich-süsse Aroma des Orangenöls eignet sich ausgezeichnet zum Abrunden von Cocktails, Gerichten, Guetzli und Gebäck. Es verleiht Speisen und Getränken eine fruchtig-frische Note à la Bella Italia.

 

Rosmarin: Dieses wunderbar anregende Aromaöl bringt einen Hauch Italien in die Küche. Es ist eine Geschmacksbereicherung für Gebäck, Marinaden, Saucen, Brot, Kartoffeln, Gemüsekuchen, Pastagerichte, Pizza, Rindsfilet und viele weitere Speisen.

 

Zitrone: Was tun, wenn keine Zitrone im Haus ist? Frisches Zitronenöl nehmen! Auf diese Weise erhalten Getränke, Salatsaucen, Desserts und viele weitere kulinarische Kreationen einen wunderbar fruchtigen Geschmack.

 

«Aromaöl-Gewürzmischung»: Enthält Basilikum, Rosmarin, Kardamom, Pfeffer schwarz, Koriander und Nanaminze. Dieses Öl passt sehr gut zu Salatsaucen sowie vielfältigen Gemüse-, Fisch und Fleischgerichten. Jeder Bissen ein Geschmackserlebnis!

Erfrischender Limetten-Ingwer Drink

Zutaten für 8 Personen:

  • > 4 EL brauner Zucker
  • > 1 Liter Ginger Ale
  • > Eiswürfel
  • > 400ml Mineralwasser
  • > 3-6 Tropfen Aromaöle Nanaminze, Limette & Ingwer

Für die Garnitur:

  • > 3 Limetten
  • > Minzzweige

Zubereitung:

  1. Den Zucker in einen Krug geben und die Aromaöle darauf träufeln. Anschliessend mit Ginger Ale und Mineralwasser aufgiessen.
  2. Die Eiswürfel in die Gläser geben und mit dem Drink aufgiessen. Kühl servieren und geniessen.

Garnitur:

Nach Belieben kann der Drink mit Limettenschalen und Minzblättern garniert werden. Dazu die Limetten mit Hilfe eines Sparschälers in Spiralform abschälen und zusammen mit den abgezupften Minzblättern und den Eiswürfeln in die Gläser geben. Prost!

Du musst eingeloggt sein, um Kommentare zu schreiben

Anmelden

Megamenu

Vergleichen0Meine Wunschliste0

Ihr Warenkorb

Momentan befinden sich keine Artikel im Warenkorb